Menu
A+ A A-

Banken - Dollar - Geld - Geldwechsel - Kreditkarten - Kreditkartenverlust - Reisekasse - Währung - Wechselkurs - Wechselstuben

In Playa del Carmen, Cancun und in Tulum gibt es ausreichend Banken. Öffnungszeiten sind von 09.00 Uhr bis 16.00, teilweise bis 17.00 Uhr. Samstags haben einige Banken nur vormittags geöffnet und Sonntags sind sie geschlossen. In den meisten Banken müssen Sie damit rechen, in der Schlange zu stehen bzw. müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Vermeiden Sie für Ihre Bankerledigungen den 15. und den 30. bzw. 31. Tag eines Monats. Dies sind die Tage, an denen die Mexikaner entlohnt werden und jeder geht zur Bank. In Playa del Carmen ist es zur Zeit nicht möglich Reiseschecks zu wechseln. Nehmen Sie grundsätzlich Ihren Reisepass mit zur Bank.


Dollar
Auf der Halbinsel Yucatán können Sie mit US-Dollar bezahlen, viele Preise in den Geschäften sind ebenfalls in US-Dollar ausgezeichnet. Oft werden 100 US-Dollar Noten nicht akzeptiert. Auch angerissene oder bemalte Scheine werden nicht akzeptiert. Dies gilt auch für mexikanische Scheine.

Geld
Auf der Halbinsel Yucatán kann man mit mexikanischen Pesos, aber auch mit US-Dollar und manchmal mit Euro bezahlen. Ebenfalls akzeptiert sind Visa- und Mastercard. American Express wird nicht so oft akzeptiert. Oft zahlt man 5 bis 10% Aufschlag, will man mit Kreditkarte bezahlen. Zahlt man in Geschäften und Restaurants in bar mit US-Dollar oder Euro bekommt man meistens Pesos als Wechselgeld und ausserdem einen ungünstigeren Wechselkurs.

Geldwechsel
Euro, US-Dollar und andere Währungen wechseln Sie am einfachsten, schnellsten und zu einem besseren Wechselkurs als in den Banken an den vielen Wechselstuben ("Casa de Cambio" - "Money Exchange"). Die meisten Wechselstuben haben bis in den späten Abend geöffnet. Bitte beachten Sie, dass die bei den meisten Wechselstuben von Gesetzes wegen mitlerweile auch einen Reisepass vorlegen müssen.

Kreditkarten
Auf der Halbinsel Yucatán kommt man gut mit der Maestro-Karte und mit der Kreditkarte aus. An vielen Bankautomaten kann man Geld (Pesos) mit der Maestro-Karte abheben. Geschäfte und Restaurants akzeptieren oftmals Kreditkarten (Visa- oder Mastercard). American Express wird nicht so oft akzeptiert. Kunden der Deutschen Bank können umsonst Geld an Geldautomaten der Scotiabank abheben. Viele Geschäfte, Hotels und Restaurants verlangen einen Aufschlag, wenn man mit der Kreditkarte zahlen möchte (bis zu 10%). Es lohnt sich also immer auch Bargeld zu haben. Wer einen Mietwagen leihen möchte, muss eine Kreditkarte vorweisen. Tankstellen akzeptieren keine Kreditkarten.

Kreditkartenverlust
Wir empfehlen Ihnen eine Notfallnummer Ihrer Bank bei der Hand zu haben um Ihre Karte schnellstmöglich sperren zu lassen, im Falle, dass Sie diese verlieren.

Reisekasse
Wieviel Geld Sie für Ihren Urlaub auf Yucatán einplanen sollten, hängt natürlich ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen und der Reisedauer ab. Wer Urlaub in einem All-inklusive-Resort macht, braucht sich nur noch ein Taschengeld für Souveniers, Ausflüge oder Restaurants/Bars einzustecken, da ja die Vollverpfegung schon mit inbegriffen ist. Wer eine Mini-Rundreise nach Kuba, Guatemala, Mexiko-Stadt oder Merida machen will muss pro Person zwischen 170 und 500 Euro rechnen. Im allgemeinen ist die Karibikküste, die Riviera Maya, nicht günstig. Das gilt sowohl für Hotels, Restaurants und Ausflüge.

Währung
Die Währung in Mexiko ist der Pesos, das Währungszeichen ist $ (leicht zu verwechseln mit dem US-Dollar Zeichen, das 2 Striche hat). MN oder MXN sind Abkürzungen für den mexikanischen Peso. Es gibt folgende Scheine: 20, 50, 100, 200, 500, 1000 und folgende Münzen: 1, 2, 5, 10, 20 (eher selten).

Wechselkurs
Der Wechselkurs des mexikanichen Peso unterliegt Schwankungen. Für einen ugefähren aktuellen Kurs empfehlen wir Ihnen die Seite www.xe.com . Bitte beachten Sie aber, dass jede Wechselstube, Restaurants, Anbieter etc. das Recht haben ihren eigenen  Wechselkurs festzulegen.

Wechselstuben
Wechselstuben heissen auf der Halbinsel Yucatán "Casa de cambio", meist auch erkennbar am englischen Namen "Money exchange". Hier kann man Euro, US-Dollar und andere Währungen zu meist besseren Kursen als in der Bank eintauschen. Ausserdem spart man Zeit und Nerven, da man hier nicht, im Gegensatz zur Bank, in der Schlange stehen muss. Zudem haben die Wechselstuben auch nach Geschäftsschluss der Banken geöffnet. Bitte nehmen Sie Ihren Reisepass mit um Geld zu wechseln.

Trinkgeld
In Restaurants ist es üblich 10-20% Trinkgeld zu geben. Die meisten Kellner bekommen einen ganz schlechten Grundlohn, da der Besitzer des Lokals damit rechnet, dass Trinkgelder gegeben werden. Trinkgeld ist aber keine Pflicht! Bitte überprüfen Sie vor dem Bezahlen Ihre Rechnung genau. Es gibt einige Restaurants und Bars, die die Gesamtsumme klein schreibt und dann noch zusätzlich das Trinkgeld "propina" oder "tip" gleich mit dazu bucht und dann die Endsumme gross schreibt. Das was Sie zahlen müssen ist OHNE Trinkgeld, können aber natürlich auch zusätzlich noch mehr da lassen, ganz wie Sie es möchten.Bitte rechnen Sie bei Ihrer Reiseplanung auch Trinkgeld für andere Personen ein wie Zimmermädchen, Kellner im Hotel, Fahrer, Reiseleiter, etc. bei denen Sie sich für guten Service bedanken wollen.